PERMANENT MAKE UP FAQ

WISSENSWERTES ÜBER DAS PERMANENT MAKE UP

FAQ - ALLGEMEINES

Permanent Make Up – kurz PMU – ist eine filigrane, akzentuierte & typgerechte Pigmentierung der oberen Hautschicht an den Augenbrauen, Augen und Lippen. Es soll bestimmte Gesichtsareale und Konturen stärker betonen, kleine Schönheitsmakel ausgleichen und dem Gesicht wieder mehr Frische und Ausdrucksstärke verleihen. 

Da ein Permanent Make Up nur oberflächlich eingearbeitet wird, ist dieses nicht mit einer Tätowierung gleichzusetzen.

Das Permanent Make Up erhält in der Beauty Branche immer mehr Aufmerksamkeit. Die Pigmente, Techniken, Maschinen und Vorgehensweisen werden fortlaufend weiterentwickelt und perfektioniert. Auf dem Markt gibt es verschiedene Arten von Permanent Make up mit den kreativsten Behandlungsbezeichnungen.

Wichtig in der Unterscheidung ist jedoch die Art und Weise, wie ein Permanent Make up auf die Haut gebracht wird. Bei einem klassischen Permanent Make up wird die Farbe in die Haut eingearbeitet. 

Zu starker Druck, eine zu tiefe Einarbeitung und unprofessionelle Vorgehensweisen können die Haut traumatisieren, Narben verursachen und die ursprünglichen Farbpigmente verändern. Daher Vorsicht bei der Art des Permanent Makes Ups sowie bei der Studiowahl!

Die zurzeit attraktivste und bewährteste Pigmentiermethode ist die „Puderschattierung“. Dort wird lediglich die oberste Hautschicht pigmentiert. Mittels einer professionellen Pigmentiermaschine wird somit ein leichter Schatten auf die Haut geworfen, um den gewünschten Pudereffekt zu erzielen. Das Ergebnis ist ein natürliches und gleichzeitig ausdruckstarkes Permanent Make Up.

Das Empfinden von Schmerz ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Deshalb lässt sich keine pauschale Aussage über die Schmerzhaftigkeit eines PMU’s tätigen. Dennoch lässt sich sagen, dass eine Behandlung nicht mit einer Wellness Gesichtsbehandlung gleichzusetzen ist. Während der Behandlung arbeite ich mit einer besonderen Spanntechnik, wodurch die Farbpigmente höchst sanft in die oberste Hautschicht eingearbeitet werden. 

In der Regel gewöhnt sich die Haut sehr schnell an die Arbeitstechnik, sodass die Sensibilität für die Behandlung abnimmt.

  • In einem ersten Schritt stehe ich Dir gerne – telefonisch, per WhatsApp oder Mail – zur Beantwortung Deiner Fragen und Unklarheiten bezüglich eines PMU’s zur Seite. Melde Dich gerne jeder Zeit bei mir!
  • Solltest Du dir nach der Beantwortung Deiner Fragen weiterhin ein Permanentes Make Up wünschen, vereinbaren wir Deinen persönlichen Behandlungstermin.
  • Vor Ort würden wir zunächst gemeinsam eine Hauteignungsanalyse durchführen. Darüber ermitteln wir die Beschaffenheit Deiner Haut, um davon ausgehend ein optimales Behandlungsergebnis erzielen zu können.
  • Vor der eigentlichen Behandlung findet das Vorzeichnen statt. Hierbei legen wir die (Deinerseits gewünschte) Form und Kontur des PMU’s fest. Zusätzlich bestimmen wir die für Dich optimale Pigmentierfarbe. Erst, wenn Du zu 100% mit der Vorarbeit zufrieden bist, beginnen wir mit der Pigmentierung.
  • Auf Grundlage der Vorzeichnung erfolgt dann die tatsächliche Pigmentierung. Hierbei werden die Farbpigmente mittels einer professionellen Pigmentiermaschine mikrogenau in die oberste Hautschicht eingearbeitet.
  • Nach der Behandlung erhältst Du wichtige Pflegehinweise, die unbedingt eingehalten werden sollten. Die Abheilung der der Behandlung dauert knapp 7 Tage.
  • 4 – 6 Wochen nach der Erstbehandlung legen wir einen zweiten Behandlungstermin fest, um das PMU noch einmal aufzufrischen. Eine zweite Behandlung ist absolut empfehlenswert, um die Beständigkeit der Farbpigmente zu sichern.
  • Auf Deinen Wunsch können wir beispielsweise bei einem Beginn des Verblassens von Deinem PMU selbstverständlich weitere Auffrischungstermine vereinbaren.
  • Anti-Aging-/Verjüngungseffekt, da Dich das akurate und konturstarke PMU frischer und jünger wirken lässt.
  • Urlaub, Wasser, Schweiß und Sport können Deinem PMU nichts anhaben. Egal in welcher Situation Du Dich befindest, Dein PMU ist immer vorhanden.
  • Natürliches Erscheinungsbild, da mein PMU durch neueste Techniken und natürliche Farben nicht plakativ wirkt.
  • Ausdrucksstarke Augen durch gezieltes Konturieren.
  • Farbintensive und zeitgleich natürliche Lippen durch Verleihung einer neuen Farbtiefe und -stärke.
  • Hautverträglich: Durch die Verwendung bester Farbpigmente, höchster Hygienevorschriften, sensitiven Behandlungsartikeln sowie einer für die Haut schonende Pigmentiertechnik ist das Risiko von Hautunverträglichkeiten minimal.
  • Mehr Freizeit, da der zeitliche Aufwand für das (Ab-)Schminken komplett wegfällt.
  • Weniger Kosten, da das Kaufen von Schminke und Zubehör für das pigmentierte Areal nicht mehr notwendig ist.

Ein PMU hält in der Regel, je nach Behandlungsstelle und Pflege, zwischen 2 bis 3 Jahre. Danach kann das Permanente Make Up wieder problemlos aufgefrischt werden.

Für die Erstbehandlung inklusive Beratung, Vorzeichnung und Pigmentierung nehme ich mir etwa 3 Stunden Zeit für Dich.

Ein PMU eignet sich prinzipiell für Frauen (und Männer) eines jeden Alters. Dennoch sollte Folgendes gesagt sein: je fester, straffer, faltenfreier und narbenfreier die natürliche Haut ist, umso besser sind die Behandlungsergebnisse.

Die Entfernung eines PMU’s war bis vor kurzem nur durch Laserbehandlungen möglich. Allerdings hat sich ein neues Verfahren unter den PMU-Spezialisten etabliert. Dabei wird eine Remover-Flüssigkeit durch eine spezielle Technik in die pigmentierten Hautstellen eingearbeitet, um Schritt für Schritt die Pigmente aus der Haut hervorzuholen und mit der Zeit stark verblassen zu lassen – und das alles vollkommen hautschonend und schmerzfrei. 

Auch ich biete diese innovative Behandlungstechnik an. Sprich mich gerne an, wenn du Fragen hast oder ein altes PMU entfernen lassen möchtest.

FAQ - AUGENBRAUEN PERMANENT MAKE UP

Ein Permanent Make Up an den Augenbrauen beschreibt die Pigmentierung der Augenbrauen in einer ausgemessenen und individuell angepassten Form sowie in einer perfekt abgestimmten Farbe. Somit werden die Augenbrauen betont und verleihen dem Gesicht mehr Ausdrucksform.

Auf dem Markt sind verschiedene Formen des Augenbrauen Permanent Make Ups vertreten. Die derzeit wohl bekanntesten Formen sind die Ombre Brows – auch als Ombre Powder Brows oder Powderbrows bekannt -, das Microblading sowie die Kombibrows (eine Kombination aus Microblading und Powderbrows).

Die Begriffe Powderbrows und Ombre Brows bzw. Ombre Powderbrows werden häufig synonym verwendet und benennen im Endeffekt die selbe Form des Permanent Make Ups. 

Letztendlich ist damit immer eine Pigmentierung der Augenbrauen mit der „Pudertechnik“ gemeint, um eine softe und natürliche Schattierung der Augenbrauen zu erzielen. Die Form sowie die Farbe werden immer individuell jedem Kunden angepasst.

Der Unterschied zwischen einem Microblading und den Ombre Brows ist vehement. Es beginnt damit, dass für ein Microblading ein Skalpell mit sogenannten „Blades“, also dünnen Klingen, verwendet wird, wohingehen bei den Ombre Brows mit einer Tattoo Maschine und einer äußerst dünnen Nadel gearbeitet wird.

Mit einem Microblading wird das Ziel verfolgt, dünne Härchen in den Augenbrauen zu immitieren. Dafür wird die Haut mit dem in Farbe getunkten Skalpell vielfach aufgeritzt. Der Nachteil hierbei ist, dass aufgrund der oftmals tiefen Schnitte die Haut stark verletzt und traumatisiert wird. Dies bringt mit sich, dass das Pigment sich aufgrund der Tiefe verfärben kann und Narbengewebe entsteht. 

Wird jedoch zu oberflächlich gearbeitet, so fällt das Pigment schon nach wenigen Wochen aus der Haut und die Behandlung muss mehrfach wiederholt werden. Auch hier wird die Haut maximal traumatisiert und Narben hervorgerufen.

Mit den Ombre Brows soll ein softer, eleganter Look erzeugt werden, welcher die Augenbrauen wie nachgepudert erscheinen lässt. Dafür wird das Pigment durch die Pudertechnik in die Haut eingearbeitet, indem mittels einer dünnen Nadel viele kleine Punkte nebeneinander gesetzt werden. Das Ergebnis ist eine gleichmäßige und natürliche Schattierung der Augenbraue. 

Aufgrund dieser schonenden Pigmentiermethode wird die Haut nicht übermäßig strapaziert, sie wird nicht traumatisiert und es entsteht kein Narbengewebe. Durch die ideale Tiefe der Pigmentiernadel wird das Pigment weder zu Tief, noch zu oberflächlich eingearbeitet. Oftmals ist eine Einzige Behandlung ausreichend, um ein einwandfreies Ergebnis zu Erzielen. Nur in Einzelfällen ist eine weitere Nachbehandlung notwendig.

Die Augenbrauen sind der Rahmen des Gesichts! Sie sind maßgeblich für unseren Ausdruck und unser Erscheinungsbild verantwortlich. Eine ideal auf das Gesicht abgestimmte Augenbrauenform lässt den Menschen glücklicher, freundlicher, wacher und vor allem jünger erscheinen.

Die Ombre Brows werden exakt auf das Gesicht abgestimmt und symmetrisch ausgemessen. Somit ist das tägliche Schminken sowie der Versuch, die Augenbrauen symmetrisch anzumalen, ein Teil der Vergangenheit.

Inwieweit ein Permanent Make Up an den Augenbrauen schmerzhaft erscheint, ist von Person zu Person stark unterschiedlich. Jeder Mensch verfügt über ein individuelles Schmerzempfinden und nimmt die Behandlung anders war.

Grundsätzlich sind die Ombre Powderbrows im Vergleich zu einem Microblading nicht schmerzhaft, sondern ähneln vielmehr dem Gefühl des Augenbrauenzupfens.

Bei den Henna Brows handelt es sich um eine Färbung der Augenbrauenhärchen und der darunter liegenden Haut mittels Henna Farbe. Aufgrund des natürlichen (pflanzlichen) Ursprungs der Henna Farbe wird bei dieser Behandlung vollumfänglich auf jegliche Chemikalien und künstliche Inhaltsstoffe verzichtet.

Zudem regt Henna das Haarwachstum an und gilt als eine wunderbare Pflege für die Augenbrauenhärchen. Da es sich bei den Henna Brows also um eine Färbung, und keine Pigmentierung handelt, zählen sie nicht zu einem Permanent Make Up.

Wie lange ein Permanent Make Up hält, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Zum einen spielt die Beschaffenheit, die Gesundheit und das Alter der Haut, das Immunsystem sowie der Stoffwechsel einer Person eine große Rolle. Aber auch die richtige Pflege eines Permanent Make Ups, besonders im Abheilungsprozess nach der Behandlung, ist ein entscheidender Faktor.

Im Durchschnitt jedoch halten die Ombre Brows etwa zwei bis drei Jahre, bevor sie zu Verblassen beginnen. Anschließend können sie bei Bedarf wieder aufgefrischt werden.

FAQ - AUGEN PERMANENT MAKE UP

Ein Permanent Make Up am Auge umfasst die Pigmentierung des Augenlids oder des Wimpernkranzes mittels dunkler, aber dennoch softer Pigmente. Grundsätzlich lassen sich hierbei drei verschiedene Formen des Permanent Make Ups unterscheiden – der Lidstrich, der Shading Eyeliner sowie die Wimpernkranzverdichtung.

Der Lidstrich ist eine feine Linie auf dem Augenlid direkt über dem Wimpernkranz, der die Augenform offener und wacher erscheinen lässt. Durch die dezente Verbreiterung und Verlängerung der Lidstrichlinie am äußeren Augenwinkel erhält das Auge einen optischen Lifting-Effekt und erzeugt somit ein waches, strahlendes und junges Erscheinungsbild.

Als Pendant zum Lidstrich gibt es den Shading Eyeliner. Im Endeffekt ist er von der Form her mit einem regulären Lidstrich zu vergleichen. Allerdings ist hier der entscheidende Unterschied, dass der Shading Eyeliner durch eine soft auslaufende Schattierung wie gepudert erscheint. Oftmals wird das Prozedere auch als „Stardust“-Technik bezeichnet.

Unter einer Wimperkranzverdichtung wird eine Pigmentierung in Form einer dünnen Linie entlang des Wimpernkranzes verstanden, wodurch die Wimpern voller, kräftiger und dichter wirken. Auch hier besteht die Möglichkeit, die Pigmentierung am äußeren Augenwinkel zu verlängern. Die Form des eigenen Auges wird dadurch wunderbar betont.

Jedes Permanent Make Up wird individuell gestaltet und dem Auge angepasst.

Egal, ob in Form eines Shading Eyeliners oder als Wimpernkranzverdichtung: Durch das Permanent Make Up am Auge wird dieses betont, die Wimpern wirken voller und dichter und der Blick wirkt wacher und freundlicher.

Zudem gehört es der Vergangenheit an, dass der aufgemalte Lidstrich verschmiert, verläuft oder ungleichmäßig aufgetragen wurde. Es ist eine ideale Form des Permanent Make Ups für Kontaktlinsenträger, Brillenträger, tränende Augen oder auch für Allergiker gegen Wimperntusche.

Inwieweit ein Shading Eyeliner oder eine Wimpernkranzverdichtung schmerzhaft erscheint, ist von Person zu Person stark unterschiedlich. Jeder Mensch verfügt über ein individuelles Schmerzempfinden und nimmt die Behandlung anders war.

Sicherlich kann allgemein festgehalten werden, dass eine Pigmentierung am Auge aufgrund der Ungewohnten Behandlung unangenehm ist. Da das Auge ein sehr sensibles und empfindliches Körperteil ist, kann die Behandlung im Einzelfall eventuell leicht schmerzhaft erscheinen.

Wie lange ein Permanent Make Up hält, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Zum einen spielt die Beschaffenheit, die Gesundheit und das Alter der Haut, das Immunsystem sowie der Stoffwechsel einer Person eine große Rolle.

Aber auch die richtige Pflege eines Permanent Make Ups, besonders im Abheilungsprozess nach der Behandlung, ist ein entscheidender Faktor. Im Durchschnitt jedoch hält ein Permanent Make Up am Auge etwa zwei bis drei Jahre, bevor es zu Verblassen beginnt.

Anschließend kann das Permanent Make Up bei Bedarf wieder aufgefrischt werden.

FAQ - LIPPEN PERMANENT MAKE UP

Unter einem Lippen Permanent Make Up wird die Pigmentierung der Lippe mit einem natürlich nude, rosa, rot oder braun Ton verstanden. Dabei kann entweder ausschließlich die Lippenkontur betont oder eine Vollschattierung der Lippe vorgenommen werden.

Bei den Aquarell Lips handelt es sich um eine Kombination aus beiden. Sprich, die Lippe wird vollumfänglich in einem ausgewählten Ton schattiert, wobei die Lippenkontur je nach Belieben stärker oder schwächer hervorgehoben werden kann. Dabei werden die Pigmente mit einer dünnen Nadel über die „Pudertechnik“ in die Lippe eingearbeitet.

Die Aquarell Lips bringen vielfältige Vorteile mit sich. Zum einen wird der Lippe eine natürliche, gleichmäßige und frische Farbe verliehen. Dabei kann aus einer Vielzahl von Farbtönen ausgewählt werden, die mit dem eignen Lippenton in Einklang gebracht werden.

Zum anderen besteht die Möglichkeit, die Lippenkontur, bei einer natürlich bedingten schwachen oder „ausgefranzten“ Kontur, zusätzlich verstärkt zu betonen, um so eine klare Lippenlinie zu erzielen. Dies hat den Effekt, dass die Lippe optisch größer wirkt. Eine gesunde, rosige Lippe verleiht dem Gesicht Farbe, Lebendigkeit und ein wunderschönes Lächeln!

Inwieweit ein Permanent Make Up an den Lippen schmerzhaft erscheint, ist von Person zu Person stark unterschiedlich. Jeder Mensch verfügt über ein individuelles Schmerzempfinden und nimmt die Behandlung anders war.

Sicherlich kann allgemein festgehalten werden, dass das Aquarell Lips Permanent Make Up aufgrund der dünnen Lippenhaut und ihrer Sensibilität unangenehm ist. Im Einzelfall kann sie je nach Schmerztoleranz durchaus auch als schmerzhaft empfunden werden. 

Wie lange ein Permanent Make Up hält, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Zum einen spielt die Beschaffenheit, die Gesundheit und das Alter der Haut, das Immunsystem sowie der Stoffwechsel einer Person eine große Rolle. Aber auch die richtige Pflege eines Permanent Make Ups, besonders im Abheilungsprozess nach der Behandlung, ist ein entscheidender Faktor.

Im Durchschnitt jedoch halten die Aquarell Lips etwa zwei bis drei Jahre, bevor sie zu Verblassen beginnen. Anschließend können sie bei Bedarf wieder aufgefrischt werden.

JETZT EINEN TERMIN VEREINBAREN!
VIVIAN GERWIG - PERMANENT MAKE UP KÖLN